banner1

postkarteDas kaum 1 km östlich von Plate gelegene Kirchdorf Peckatel (Zur Namensdeutung: Einige leiten den Namen von kotol = Kessel ab) wird erstmals 1338 erwähnt. Deutsche Einwanderer waren damals als freie Bauern und Christen in das slawische Land gerufen worden. Sie gründeten ein sogenanntes Rundlingsdorf, für Mecklenburg typisch und im Mittelalter eine verbreitete Dorfform. 10 Hufen waren rund um den Platz der ersten errichteten Kapelle, die zu Taufen und Beerdigungen diente, angeordnet. Diese Anordnung blieb bis in das 17. Jahrhundert eigentlich unverändert erhalten. Danach wurde nach dem Erlass des Büdnerpatents im 18. Jahrhundert und dem Häuslerpatent im 19. Jahrhundert durch den Großherzog die Büdnerhäusezeilen und Häuslerhäusezeilen in Richtung Plate, Raben Steinfeld und Zietlitz dazugebaut.
In alter Zeit war Peckatel ein gräfliches Lehn. 1591 gehen das Gut und Dorf Peckatel an den Herzog Johann und somit aus dem ritterschaftlichen in den Domanial-Verband des Amtes Schwerin über. Peckatel ist also ein altes Siedlungsgebiet. Darauf weisen viele Bodenfunde hin. Der bekannteste Fund ist der Kesselwagen von Peckatel. Bei Ausgrabungen von Kegelgräbern aus der Bronzezeit wurde unter anderem dieser Kesselwagen gefunden. Wann genau die Bewohner von Peckatel ihre Kapelle als Zentrum des kleinen Dorfes samt des dazugehörigen Friedhofes errichteten ist unklar. Im Jahr 1596 wird die Dorfkirche als Teil der Pfarre und Kirche in Plate erstmals urkundlich erwähnt. 

peckatel05Heute ist Peckatel ein Wohndorf mit vielen sanierten Häusern, sauberen Straßen peckatel08mit mit Geh- und Radwegen und moderner Straßenbeleuchtung. Um die Dorfkirche herum sind mehrere liebevoll hergerichtete Reetdachhäuser zu sehen.

Seit 1989 sind in Peckatel eine große Wohnanlage und andere viele Neubauten entstanden. Die Bevölkerung in Peckatel stieg stetig an, von 1957 mit 534 Einwohnern auf bis zu 1.007 Einwonern im Jahr 2015 (01.11.2015, Amt Crivitz). 

 


10.11.2023 - Laternenumzug zum Lichterfest in Peckatel - wieder ein tolles Zusammensein

Foto: © K.-G. Haustein


24.05.2021 - Impressionen aus Peckatel

Foto: © K.-G. Haustein


2020 - Herbst

Foto: © K.-G. Haustein


2020 - Impressionen aus Peckatel

Foto: © K.-G. Haustein


15.11.2019 - Laternenumzug und Lichterfest in Peckatel auf dem Dorfplatz

Foto: © K.-G. Haustein
Großer Laternenumzug von der KITA in Plate zum Lichterfest in Peckatel
Video auf youtube ansehen


23.11.2018 - Lichterfest in Peckatel auf dem Dorfplatz

Foto: © K.-G. Haustein


2018 - Ein ganzes Dorf hat gefeiert und Peckatel erhält ein neues Wahrzeichen  


650 Jahre Peckatel - Festwoche vom 29.06-30.07.1988

Foto: © C. Krull

Aktuelles aus der Gemeinde

Aktuelle Veranstaltungen hier informieren...

MODDER KINNER LOP - wir brauchen dich am 29.02.2024 - es geht um 1.000€   hier mehr erfahren...

Anmeldung zum MODDER KINNER LOP am 29.06.2024  hier mehr erfahren...

Öffentliche Bekanntmachung des Wasser- und Bodenverbandes "Schweriner See/Obere Sude" für den Zeitraum 15.07. bis 30.11.2024 mehr erfahren...

Rede des Bürgermeisters zum Neujahrsempfang der Gemeinde Plate am 12.01.2024  mehr erfahren...

Gemeinde Plate - 1. Platz im Landeswettbewerb "Seniorenfreundliche Kommune" 2023 mehr erfahren...

Vereine in unser Gemeinde

Chronik Plate – Wir suchen Dich!  (pdf) mehr erfahren...

Veranstaltungsanmeldung 2024 - MX Park Plate e.V. im ADAC mehr erfahren...

Winter-Öffnungszeiten für die Annahmestelle für Garten- und Grünabfall (gebührenpflichtig), Sperrmüll und Haushaltsschrott und Elektro- und Elektronikschrott

Stellenausschreibung - Der Störtal e.V. Banzkow schreibt eine Vollzeitstelle aus (pdf) mehr erfahren...

Anwohnerinformation zur Baudurchführung - Umbau von Bushaltestellen (pdf)

Anliegerinformation der Gemeinde Plate zum Bauvorhaben:
Erweiterungsbau der Naturgrundschule Plate

Ergänzungsbau und Umbau der Naturgrundschule Plate inkl. Horterweiterung

Baugebiet "Plater Burg" im Zentrum von Plate

Baugebiet "Peckatel B-Plan 21" 

Energie-Park in unserer Gemeinde

Gewerbeverzeichnis in der Gemeinde

Zukunftswerkstatt - Generationen verbinden

Newsletter 1/24 - „Miteinander – Gemeinschaft gestalten“ mehr erfahren...