banner1

foerd02Kirchenförderkreis Peckatel

In Peckatel bildet sich 2003 aus dem Küsterkreis die "Initiative zur Erhaltung der Peckateler Kirche". Diese setzt sich für die Erhaltung, Instandsetzung und Nutzung der Kirche ein und ist denkmalpflegerisch orientiert. Die Initiative arbeitet unabhängig, politisch neutral und natürlich überkonfessionell. In der Vergangenheit haben viele kleine und größere Aktivitäten durch Bürger von Peckatel dazu beigetragen, die kleine Fachwerkkirche für das Dorf und ihre Einwohner zu erhalten. In den Jahren 2005 und 2006 erfolgte unter großer Anteilnahme der Bevölkerung die umfassende Restaurierung der historischen Innenausstattung der ehemaligen Kapelle.  Bildnisse erstrahlen wieder in voller Deutlichkeit. Das größte Bauvorhaben foerd04war bisher die Sanierung des Kirchendaches im Jahr 2009. Die Kirche wurde durch die Firma Sörgel & Bunsen aus Fahrbinde mit einem Gerüst versehen und so konnte die fachgerechte Sanierung des Daches ausgeführt werden.

Langfristig hat sich der Förderkreis die Betreuung der Kirchen zur Aufgabe gemacht. Durch Führungen von Mitgliedern des Förderkreise können Besuchern die Geschichte der Kirche seit seiner Ersterwähnung nahe gebracht werden.

In einer kleine Chronik, Die Dorfkirche zu Peckatel - In Honorem Dei (Zu Ehren Gottes), berichtet der Autor Dorotheus Graf Rothkirch aus Peckatel über die Geschichte der Kirche zu Peckatel seit seiner Ersterwähnung im Jahre 1338.foerd05

Die Bau- und Erhaltungsgeschichte sowie das Werden der Kapelle zur Kirche zeigen den starken Wunsch der "Dorfschaft" von Peckatel, ihre Kirche immer wieder zu erhalten und sie als Mittelpunkt des Dorfes und ihres Lebens zu begreifen. Sie alle haben bis heute, zusammen mit ihren Pastoren über 22 Generationen seit der Entstehung und Ersterwähnung des Dorfes, Spuren an ihrer Kirche hinterlassen. Hieran erinnert der Autor des einzigen Spruches, der weder Gebet noch Bibelzitat ist: "Diese was dein Auge schauet, ist allein zu Gottes Ehr durch der Künstler Hand gebauet, und allhier geschenket her. Gott von dem wir alles haben der ersetzt die milden Gaben welche hie zu angewandt reichlich und mit milder Hand" (Schlußzitat aus: Die Dorfkirche zu Peckatel, 2006).  

Neue Mitglieder, denen der Erhaltung unserer Kirche am Herzen liegt, sind jederzeit herzlich Willkommen.



Ansprechpartner:
Rainer und Angelika Zimmermann
19086 Peckatel
Telefon: 03861-7005

 

 

Kiek mal an! - Der Peckateler Beichtstuhl mehr erfahren... (pdf)

 


Innenaufnahmen Juni 2008 - Die Dorfkirche zu Peckatel, © K.-G. Haustein

Aktuelles aus der Gemeinde

Aktuelle Veranstaltungen hier informieren...

MODDER KINNER LOP - wir brauchen dich am 29.02.2024 - es geht um 1.000€   hier mehr erfahren...

Anmeldung zum MODDER KINNER LOP am 29.06.2024  hier mehr erfahren...

Öffentliche Bekanntmachung des Wasser- und Bodenverbandes "Schweriner See/Obere Sude" für den Zeitraum 15.07. bis 30.11.2024 mehr erfahren...

Rede des Bürgermeisters zum Neujahrsempfang der Gemeinde Plate am 12.01.2024  mehr erfahren...

Gemeinde Plate - 1. Platz im Landeswettbewerb "Seniorenfreundliche Kommune" 2023 mehr erfahren...

Vereine in unser Gemeinde

Chronik Plate – Wir suchen Dich!  (pdf) mehr erfahren...

Veranstaltungsanmeldung 2024 - MX Park Plate e.V. im ADAC mehr erfahren...

Winter-Öffnungszeiten für die Annahmestelle für Garten- und Grünabfall (gebührenpflichtig), Sperrmüll und Haushaltsschrott und Elektro- und Elektronikschrott

Stellenausschreibung - Der Störtal e.V. Banzkow schreibt eine Vollzeitstelle aus (pdf) mehr erfahren...

Anwohnerinformation zur Baudurchführung - Umbau von Bushaltestellen (pdf)

Anliegerinformation der Gemeinde Plate zum Bauvorhaben:
Erweiterungsbau der Naturgrundschule Plate

Ergänzungsbau und Umbau der Naturgrundschule Plate inkl. Horterweiterung

Baugebiet "Plater Burg" im Zentrum von Plate

Baugebiet "Peckatel B-Plan 21" 

Energie-Park in unserer Gemeinde

Gewerbeverzeichnis in der Gemeinde

Zukunftswerkstatt - Generationen verbinden

Newsletter 1/24 - „Miteinander – Gemeinschaft gestalten“ mehr erfahren...