Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

bibliothek00In Gemeindebibliothek Plate gibt es rund 16.000 Bücher.

Das Angebot ist sehr groß:

     - Unterhaltungsliteratur,
     - Kinderbücher,
     - Fachbücher,
     - Reisebeschreibungen.

Eine Satzung schreibt die Benutzung der Gemeindebibliothek Plate vor.

Für Neuanschaffungen stehen im Jahr 500 € zur Verfügung.

Anregungen für Neuanschaffungen werden gerne entgegengenommen.

Die Gemeindebibliothek erhält im Jahr viele Schenkungen.


Öffnungszeiten         
Dienstag: ....15.00-17.00 Uhr     
Mittwoch: ....10.00-12.00 Uhr und 15.00-18.00 Uhr
Donnerstag: 10.00-12.00 Uhr und 14.00-16.00 Uhr

Anschrift
Zentralbibliothek

Störstraße 12
19086 Plate

Telefon: 03861/302835
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ansprechpartner: Erika Lather


dorfchronikDie Plater Chronik gibt es in der Gemeindebibliothek.

Die Plater Chronik hat 231 Seiten.

Die Plater Chronik gibt es seit 2004.

Vorwort des Bürgermeisters   lesen...
Vorwort des Chronisten          lesen...

Herausgeber: Gemeinde Plate
Autor: Dorfchronist Gerhard Nölting

Preis: 12.00 €


Die Consrader Chronik gibt es in der Gemeindebibliothek.

Die Consrader Chronik hat 96 Seiten.

Die Consrader Chronik gibt es seit 2015.

Grußwort des Bürgermeisters    lesen...
Vorwort des Chronisten    lesen...

Herausgeber: Gemeinde Plate
Autor: Hasso Freiher von Stenglin

Preis: 12.00 €


Viele Büchern gibt es in der Gemeindebibliothek in Plate © Karl-G. Haustein, Plate

Das Amt Banzkow von 1992 bis 201303amtbanzkow

Der Anfang der 90er Jahre war ein Neubeginn für alle Gemeinden.
In jeder Gemeinde gab es einen hauptamtlichen Bürgermeister.
Mitarbeiterinnen waren in der allgemeinen Verwaltung beschäftigt.
Die Anzahl der Aufgaben war überschaubar.
Das Geld für die Verwaltung gab es vom Landkreis zugeteilt.

Plötzlich wurde alles anders.

Eine neue Form der Verwaltung sollte es geben.
Alle mussten sehr viel lernen.
Es war ein spannender Prozess.

04amtbanzkowAus der Partnergemeinde Sörup kam Hilfe.
Es war der Verwaltungsfachmann Hermann Hass.
Er führte unsere Kommunalpolitiker an die Bildung des Amtes heran.

Am 01. Juni 1992 nahm das Amt seine Arbeit auf.
Am Anfang nur mit zwei Mitarbeitern.
12 Mitarbeiter wurden einen Monat später eingestellt.
Nach und nach gab es die notwendigen Weiterbildungen.

Anfang 1992 lebten ca. 5.000 Menschen in unserem Amtsbereich.

In den folgenden Jahren wurde viel geplant und gebaut!


Es wuchsen die Einwohnerzahlen und die Anforderungen an:

       - Einkaufsmöglichkeiten vor Ort, 

       - Kinderbetreuung und Schulbildung, 

       - Sporteinrichtungen,

       - touristische Wege....


02amtbanzkow1999 konnte der 8.000 Einwohner im Amt begrüßt werden.
Die Einwohnerzahl erreichte 2002 fast 8.400 Einwohner.


Große Aufgaben wurden in der Vergangenheit bewältigt.


Es ging auch um die Erhaltung der einzelnen Schulstandorte:

       - in Sukow die Grundschule Sukow - Volle Halbtagsschule,

       - in Plate die Grundschule,

       - in Banzkow die Regionalschule.

Gemeinsam konnten viele Probleme gelöst werden.
Wilfried Kunzel prägte einmal den Ausspruch:

Das Amt Banzkow in seiner Einheit und Vielfalt.

01amtbanzkow


Schöne Momente in de 20 Jahre der Verwaltung waren:

  • neue Gebäude für Kindertagesstätten und Schulen und Feuerwehren

  • neue Sportplätze und Hallen

  • eine gelungene Gemeindezusammenlegungin Banzkow

  • das Zusammenrücken der Gemeinden in der Lewitz

  • anspruchsvolle und gemeinsame Feste in allen Gemeinden

  • die Umsetzung besonderer Ideen wie:

      - die Verknüpfung eines Einkaufsmarktes mit einer Schule in Plate,
      - der Störkrug mit Gemeindesaal oder das Störtal in Banzkow.

  • der amtsübergreifende Verein RENaL

  • viele Jubiläen der Gemeinden in den vergangenen 20 Jahren

  • gelebte nationale und internationale Partnerschaften mit:

      - Sörup und Goldenstedt,
      - Langebaeck und Golina.

  • Broschüren und Chroniken, Amtsblätter und Homepagen, die über das Amt und seine Gemeinden berichten

  • Große Veranstaltungen wie:

      - Anbaden in der Stör,
      - Radsternfahrten in die Lewitz,
      - Brückenfeste,
      - Badewanneregatten,
      - Stoppelcrossrennen in Goldenstädt.

  • gemeinsame Herbst- und Frühjahrsputzaktionen

  • Bau altersgerechter Wohnanlagen

  • herausragende Auszeichnungen wie:

      - das Bundesverdienstkreuz am Bande für unsere ehemalige Bürgermeisterin Solveig Leo,
      - das Bundesverdienstkreuz am Bande für unseren ehemaligen Bürgermeister Dr. Albert Hilbig.

  • die Welle der Unterstützung:

      - beim Hochwasser in Süddeutschland,
     -  beim Tsunami in Indonesien,
      - bei den Schäden des Unwetters 2009 in Plate.


Weit bekannt wurde unser Amt und seine Gemeinden durch:

       - den Radiosender Antenne Mecklenburg-Vorpommern in Plate,

       - den Versandservice Plate, 

       - die Pferde-Sport-Veranstaltungen in Sukow,

       - die Erfolge der Gemeinde Banzkow:

           - im Bundeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"
           - im europaweiten Wettbewerb "Entente Florale Europe"

2014 - Zusammenschluss der Ämter:

        - Amt Banzkow,
        - Amt Crivitz,
        - Amt Ostufer Schweriner See

Am 1. Januar 2014 wird  das Amt Crivitz gebildet.

plate09Der Ort Plate ist schon über 800 Jahre alt.
Plate wird im Jahre 1191 das erste mal in einer Urkunde genannt.

Plate gehört heute zur Gemeinde Plate.
Diese besteht aus den Ortsteilen Consrade, Peckatel und Plate.

Die Gemeinde liegt mitten im Störtal südlich des Schweriner Sees.
1991 feierten die Einwohner der Gemeinde 800 Jahre Plate.

Eine Chronik informiert über die Geschichte des Dorfes.
Kirchen gibt es in allen Ortsteilen.

Vertragsunterzeichnung16102013
Bis 2013 gehörte die Gemeinde Plate zum Amt Banzkow.
Das Amt bestand aus den Gemeinden Banzkow, Goldenstädt, Plate und Sukow.
Dieses wurde zum 1.1.2014 aufgelöst.

Am 1.1.2014 wurde ein großes Amt Crivitz gebildet.
Dieses besteht aus dem Amt Banzkow, Amt Crivitz und Amt Ostufer Schweriner See.

bruecke01156brueckenfest7 wird in Plate eine Brücke über die Stör gebaut.
Die Brücke ist das Markenzeichen des Dorfes.
2006 wurde eine Hubbrücke über die Stör gebaut.

Zu den Einrichtungen der Gemeinde gehören:

     - die Naturgrundschule mit Sporthalle,

     - der Kindergarten,

plate29     - die Gemeindebibliothek,

     - die Freiwillige Feuerwehr.
 

In der Gemeinde gibt es:

     - mehrere Arztpraxen,

     - eine Apotheke,

     - ein Geldinstitut,

     - zwei Verkaufseinrichtungen,

plate01      - ein Getränkemarkt,

     - ein Friseur,

     - ein Blumengeschäft,

     - Gaststätten,

     - eine Tankstelle,

     - eine Werkstatt für Autos,

     - eine Werkstatt für Boote,

     - eine Gärtnerei.

plate03In Plate wurde ein Seniorenwohnpark für Betreutes Wohnen gebaut.

In der Gemeinde gibt es:

     - den Schulförderverein,

     - den Sportverein,

     - den Schützenverein,

     - den Anglerverein,

     - den Club für Kartenspieler.


Radrundweg

Es gibt in der Gemeinde neue Wohngebiete.
Ein Radwegenetz führt in das Landschafts- und Naturschutzgebiet LEWITZ.

Dr. Albert Hilbig ist von 1992 bis 2009 Bürgermeister der Gemeinde Plate.
Er erhält 2003 für seine Arbeit das "Verdienstkreuz am Bande" der Bundesrepublik Deutschland.

Free Joomla! template by L.THEME Imagefilme, Filmproduktion und Videoproduktion Hamburg Klempner Schwerin Fensterbau Kuhnert Vogeleinflugschutz Deutschland Brückenentwässerung Physiotherapeut Schwerin Umzug Haushaltsauflösung Ludwigslust Lüneburg Live Streaming Agentur und Produktion Hamburg